Aus Familienwortschatz
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff "Retinitis Pigmentosa" (RP), korrekt "Retinopathia pigmentosa" bezeichnet eine Gruppe von unheilbaren Augenerkrankungen, bei denen es auf bisher ungeklärte Weise zu einem allmählichen Absterben der Netzhaut, der lichtempfindlichen Schicht im Auge, kommt. Beim "klassischen" Verlauf schränkt sich das Gesichtsfeld von RP-Betroffenen allmählich von den Außengrenzen her ein, bis nur ein kleiner, zentraler Sehrest übrig bleibt - "Tunnelblick oder Röhrengesichtsfeld" genannt.



siehe auch: