Sozialassistent

Aus Familienwortschatz

Ein 24monatiger Ausbildungskurs führt mit der staatlichen Prüfung zur Berufsbezeichnung "Sozialassistentin bzw. Sozialassistent". Diese Ausbildung im Sozialwesen schafft Voraussetzungen für weiterführende Qualifizierungen, z.B an Fachhochschulen, im Bereich Erzieher, Pflegefachkraft oder Heilerziehungspfleger und erweitert die Allgemeinbildung.

Sozialassistenten sind im sozialpflegerischen und/oder im sozialpädagogischen Bereich tätig, also z.B. in Kindertagesstätten, -heimen, Alten- und Altenpflegeheimen, Einrichtungen zur Erziehung von Kindern und Jugendlichen, Integration oder Förderung von Menschen aller Altersstufen.

Lehrgangsinhalte sind:

  • Hauswirtschaft, Pflege, Pädagogik und Erziehung
  • Deutsch, Englisch und Mathematik
  • Sozial- und Wirtschaftskunde, Rechts- und Staatsbürgerkunde
  • Gesundheitsförderung und Prävention
  • Musisch-kreatives Arbeiten
  • Praxisphasen im Bereich Hauswirtschaft, Pflege und Erziehung