Bildung Kanada

Aus Familienwortschatz

professionelles lernen für gute ergebnisse beobachten, mischen und dokumentieren - kanadische schüler profitieren von der leidenschaft der lehrer. ziel ist es, nicht jeden zu einem wissenschaftler zu machen, aber die schüler zu lehren ihren eigenen kopf zu nutzen, zu denken und eine liebe für die wissenschaft und die natur zu entwickeln.

die naturwissenschaftliche ausrichtung hat auch in Kanada [1] einen hohen stellenwert. schüler werden bei eintritt in die schule geprüft. anhand der ergebnisse werden dann entsprechend (lehr-)programme entwickelt, die ihre stärken stärken sollen. gerade in den weiterführenden schulen der klasse 9 bis 12 ist das praktische erleben und die verknüpfung mit realen phenomenen erwünscht. globale erwärmung, umweltverschmutzung und das bewusste erfahren, das der mensch nur ein teil seiner umwelt ist, sind wie in mexico, ein brennpunktthema.

gefördert wird in kanada jeder schüler. auch, wenn schwierige verhältnisse und fehltritte, den ein oder anderen schon beinah mal aus der bahn geworfen hätte. die sozialen verhältnisse sind sehr unterschiedlich. arm und reich liegen eng zusammen. im französisch sprachigen ottawa gehen die grundschulen über 6 jahre und die sekundarschulen nur von der 7. bis zur 11. klasse. die inhalte und die ausrichtung der schulen sind allerdings ähnlich wie im englischem toronto.

grundsätzlich ist der schulbesuch kostenfrei. lediglich an den 80 universitäten fällt schulgeld an. nur 2% aller schulen befinden sich in privater bzw, kirchlicher trägerschaft.

kanada hat ein förderalistisches bildungssystem. schule und erziehung liegt ausschließlich in der verantwortung der provinzen und terretorien. der rat der erziehungsminister berät die erziehungsminister und entwickelt die schulische arbeit weiter. für das lehrpersonal gibt es unterrichtsfreien tagen fortbildungen und schulungen. lehrer und lehrassistenten bilden sich gemeinsam weiter.

und auch in kanada weiß man worauf es ankommt. auf dem arbeitsmarkt der zukunft sind menschen gefragt, die technisch fit sind und fortschrittlich denken. eine hohe fähigkeit zu kommunizieren und die fähigkeit sich schnell ändernden bedürfnissen anzupassen, sind die eigenschaften, die junge menschen erfolgreich machen.