Familie

Aus Familienwortschatz

Was ist Familie?

Der ursprüngliche aus dem lateinischen stammende Begriff (familia von famulus, Haussklave/Gesinde) ist heute in 95% der angewendeten Situationen positiv besetzt. Hinter Familie verbirgt sich im weitesten Sinn eine Gemeinschaft.

Minimalansatz

Genauso oft, wie wir diesen Begriff nutzen und hören, genauso vielfältige Definitionen bringen wir auch mit ihm in Verbindung. Im gesellschaftlichen Minimalansatz ist Familie Mutter, Vater, Kind.(die sog. Kernfamilie)


Maximalansatz

Im Maximalsansatz steht der Begriff Familie als Klassifizierungskategorie, dem man in allen uns bekannten Bereichen antreffen kann, z. B. in der Biologie, Sprachwissenschaft, Astronomie oder Mathematik.


Auf den einzelnen Menschen in Deutschland bezogen kann man sich sicher sein, dass man je nach Lebensumständen verschiedene persönliche Auffassungen zu hören bekommt. Menschen mit ähnlichen Definitionen haben vermutlich ähnliche Lebensumstände und diese kann man dann wiederum einer Gruppen zu ordnen.


Am Ende wird es Ehepaare mit und ohne Kinder geben, Regenbogenfamilien, Patchworkfamilien, Alleinerziehende mit Kindern, gleichgeschlechtliche Partnerschaften bzw. Ehen mit oder ohne Kinder, Verwitwete, eheähnliche Gemeinschaften, Bedarfsgemeinschaften und alle werden sich, wenn auch weitläufig als Familie bezeichnen. Da leben mehrere Menschen, ob verwandt oder nicht unter einem Dach und übernehmen Verantwortung füreinander.

Ämter und Behörden

Bei Ämtern und Behörden z. B., ist Familien immer noch die klassisch eingeschränkte Sicht. Blutsverwandschaft in verschiedenen Graden wird gemessen und finanziell gegeneinander aufgewogen. So stehen Eltern weithin über das 18. Lebensjahr in der Pflicht für ihre Kinder aufzukommen und diese finanziell zu unterstützen, das gleiche gilt wiederum hier auch für Kinder, wenn Eltern z. B. ins pflegebedürftige Alter kommen. Und wenn man Leistungen vom Staat bezieht, heißt das sowieso, dass alle Personen im Haushalt gemeldet und auf Leistungsfähigkeit überprüft werden.


Und genau da liegt die große Herausforderung. Gerade jetzt kocht die Diskussion über eine neue Definiton für Familie richtig hoch. Während einige sich noch beglückwünschen, dass "man" gleichgeschlechtliche Beziehungen und Alleinerziehende durch das bloße mit Erwähnen in der Aufzählung nicht mehr diskreminiert, basteln andere an einer völligen Umstrukturierung sowohl im politschen als auch gesetzlichen sowie gesellschaftlichen Rahmen. Wieder andere verschließen nach 2000 Jahren immer noch die Augen und verdammen jeglichen Umgang ohne Ehering ganz aus ihrer Definition.


Aber nicht zuletzt kommt die Revolution ganz still und heimlich von unten aus uns selbst, unserem Umfeld, unserem Haus, unserem Ortsteil, unserem Stadtbezirk, unserer Stadt, unserem Dorf...

365 mal

„Die Familie wird in 100 Jahren wieder so aussehen wie vor 100 Jahren.“ Person::Andreas Patatzki, Unternehmen::RheinlandKultur GmbH (Angehöriger)

„Für mich als fünffachen Vater ist viel Flexibilität nötig, um meine Kinder – wenn es ihnen wichtig ist – begleiten zu können. Dazu ist eine offene Abstimmung mit Kunden und Mitarbeitern hilfreich, die bisher immer Verständnis gezeigt haben.“ Dr. Otto Schulz, Unternehmen::A.T. Kearney

„Wenn die Familie ihre Mitglieder stärkt für eine offene, mutige Teilhabe an der Gesellschaft, dann ist ihre Renaissance in schwierigen Zeiten sozialer Veränderungen ein Segen.“ Person::Hans-Peter Hiepe, Unternehmen::Bundesministerium für Bildung und Forschung

„In meiner Familie habe ich gelernt, was es heißt, einem Menschen zu versprechen in guten wie in schlechten Zeiten füreinander da zu sein.“ Person::Christian Weiss, Unternehmen::A.T. Kearney

„Familie ist ein Trainingsumfeld: Wir bemühen uns, mit uns selbst und unserer Umgebung harmonisch zu leben. Die Bemühung auf dieser Ebene ist Voraussetzung, auf der nächsten erfolgreich sein zu können.“ Person::Arne Jenssen, Unternehmen::BSH

„Das Vertrauen, das wir in der Familie erfahren, fördert Eigenständigkeit und damit Eigenverantwortung.“ Dr. Gerhard Bittner, Unternehmen::A.T. Kearney

„‚Die Familie ist die älteste aller Gemeinschaften und die einzige natürliche‘, schreibt Rousseau im ‚Gesellschaftsvertrag‘. So ist es. Was so alt und gleichzeitig freiwillig ist, zeugt – auf ‚modern‘ gesagt – von höchster ‚Funktionalität‘ und tiefstem menschlichen Bedürfnis. Die Kernfamilie wird sie alle überleben: das ‚Patchwork‘, die Vereinzelung, die Fortpflanzung im Reagenzglas.“ Person::Josef Joffe, Unternehmen::Die Zeit

„Wir sind eine ruhige Familie, die einen starken Zusammenhalt pflegt. Unsere Familie ist recht traditionell, weil viele Junge verheiratet sind und Kinder haben. Aber gleichzeitig recht modern, weil Freunde ein wichtiger Bestandteil der Familie geworden sind.“ Sebastian Bork, Unternehmen::A.T. Kearney

„Ich wehre mich dagegen, dass der Staat den Familien ein neues Leitbild verordnet und ihnen sagt, wie sie leben sollen. Die Familien haben sich nicht nach der Politik zu richten, sondern die Politik nach den Bedürfnissen der Familien.“ Dr. Kristina Schröder, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

„Besonders dankbar bin ich meinen Eltern dafür, dass sie es mir – als Schüler, Student und auch heute noch – durch Toleranz und konkrete Unterstützung ermöglicht haben, mich nach meinen Vorstellungen zu entwickeln. Umso mehr schätze ich das, weil sie auch solche Wege nie in Frage gestellt haben, die sie aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu ihrer Generation und wegen ihrer Ausbildung selbst nicht haben gehen können.“ Person::Peter Scharbert, Unternehmen::A.T. Kearney

zehn mehr

„Für mich ist Familie ein unverzichtbares Stück Lebensqualität. Familie bietet mir einen Rückzugs- und Erholungsraum, um Kraft für die Herausforderungen in Alltag und Beruf zu tanken. Deshalb ist mir auch eine familienfreundliche Personalpolitik ein zentrales Anliegen.“ Thomas Sigi, Unternehmen::AUDI

„Nichts ist so wichtig wie die Verlässlichkeit und der Zusammenhalt in der eigenen Familie, vor allem in schwierigeren Zeiten.“ Person::Anna Pamer, Unternehmen::A.T. Kearney

„Der ursprüngliche aus dem lateinischen stammende Begriff = familia von famulus, Haussklave/Gesinde.“ Peter Will, <- bei FaceBook

„Der Tod meiner Mutter (61) am Datum::20.06.2011 hat mir gezeigt, dass es immer wichtig ist, jedem einzelnen Familienmitglied zu zeigen, dass es für einen wichtig und wertvoll ist.“ Rold Höring, Unternehmen::A.T. Kearney

„In lebendigen Familien wird geübt, was für den Zusammenhalt der Gesellschaft insgesamt wichtig ist: Fürsorge, Zuwendung, Verantwortung für andere, die Fähigkeit verlässlich zu sein, Bindungen einzugehen und zu pflegen.“ Liz Mohn, Unternehmen::Bertelsmann Stiftung

„Familie ist für mich Rückhalt, Geborgenheit, Liebe.“ Person::Sven Gerlach, Unternehmen::A.T. Kearney

„Von meinen Eltern habe ich gelernt, dass Haltung zeigen wichtiger ist als das einfache Befolgen von Wertekonventionen. Und vor allem: dass Gelassenheit und Neugierde die besten Voraussetzungen für Veränderung sind.“ Person::Lars Zimmermann, Unternehmen::Stiftung Neue Verantwortung

„Eine Familie machen nicht nur die (nächsten) Verwandten aus. Enge Freunde werden bei uns ebenso familiär behandelt. Man steht füreinander ein und sorgt sich um den anderen.“ Person::Marc Schindler, Unternehmen::A.T. Kearney

„Familienbetriebe sind nicht nur oft die innovativsten Unternehmen. Sie verkörpern auch das, was in den vergangenen Jahren in der Wirtschaft oft zu kurz gekommen ist: Orientierung am langfristigen Erfolg statt am schnellen Rubel, Verantwortungsbewusstsein auch für Mitarbeiter und Gesellschaft. Familienbetriebe sind nicht ‚old-¬fashioned‘, sondern ‚modern art‘!“ Person::Sigmar Gabriel, Partei::SPD Parteivorsitzender

„Jeder Mensch braucht eine „gute“ Familie, denn sie prägt einen als Konstante fürs Leben wie keine andere Institution es kann. Eine „schlechte“ Familie braucht kein Mensch.“ Person::Rolf Höring, Unternehmen::A.T. Kearney

weitere zehn

„Die Rolle der Familie kann nicht überbewertet werden, da sie das Fundament der Gesellschaft bildet. Das schönste Haus hat keinen Bestand, wenn das Fundament nicht stabil ist.“ Person::Isabella Poredos, Stiftung my way

„Meine Familie ist für mich ein Quell an Vertrauen, Liebe, Kraft, Inspiration und Lebensfreude – was gibt es Schöneres, als mit meiner Frau und meinem Sohn die Welt zu entdecken?“ Person::Axel Freyberg, Unternehmen::A.T. Kearney

„Der größte Wert der Familie liegt sowohl darin, der Ort zu sein, der den eigenen Ruhepol definiert, als auch wichtiges Element in der Gesellschaft zu sein, indem in Familien wesentliche Werte und Regeln des menschlichen Zusammenlebens vermittelt werden.“ Person::Richard M. Hesch, Unternehmen::Metro

„Ein Leben mit Familie ist ein Gefühl von Geborgenheit. Hier bin ich ich, hier finde ich Ruhe, hier kann ich Kraft schöpfen.“ Person::Ute Bartsch, Unternehmen::A.T. Kearney (Angehörige)

„In meiner Familie habe ich gelernt, was es heißt, einem Menschen zu versprechen in guten wie in schlechten Zeiten füreinander da zu sein.“ Person::Christian Weiss, Unternehmen::A.T. Kearney

„Zur Familie gehören Großeltern unbedingt dazu. Und wir haben ein paar sehr gute Freunde, die für uns ebenfalls dazuzählen. Einfach weil Sie da sind, wenn wir jemanden brauchen. Sei es, um mit anzupacken, auf unseren Sohn aufzupassen oder einfach mal zuzuhören oder ein paar schöne Stunden zu verbringen.“ Person::Sebastian Bork, Unternehmen::A.T. Kearney

„Meine Familie ist der sichere Hafen in meinen Leben. Wenn es draußen auf dem Meer stürmisch ist, kann ich immer in den Hafen zurückkehren und finde hier einen ruhigen und sicheren Platz zum Anlegen.“ Person::Stephan Krenz, Unternehmen::Jet Aviation

„Familie bedeutet für mich: Nach Hause zu kommen, Sicherheit, Geborgenheit, Liebe und viel Freude und immer neue Herausforderungen.“ Person::Mirjam Kons, Unternehmen::A.T. Kearney

„Familie ist eine Chance, die sich nicht kaufen lässt. Das einzige Risiko, das sich lohnt, gelebt zu werden. Familie ist eine Verantwortung, die Geschenk ist.“ Person::Edwin Eichler, Unternehmen::ThyssenKrupp

„Zur Karriere gehört sicher auch eine Portion Risikofreudigkeit. Und dann habe ich eine Familie, die akzeptiert, dass ich leider nur wenig Zeit zu Hause verbringe.“ Person::Kasper Rorsted, Unternehmen::Henkel AG & Co. KGaA

noch zehn mal Familie

„Familie bedeutet für mich: “Halt mich fest, wenn ich falle, denn ich gebe dir Halt. Lach mit mir, wenn ich tanze, ich zahl´ auch die Musik. Tröste mich, wenn ich weine, denn ich bin immer für Dich da.“ Person::Frank Schröder, Unternehmen::A.T. Kearney

„Die Familie (= meine Frau und meine beiden Kinder, damit haben wir das Thema „Definition“ auch gleich mit erledigt) ist für mich der wichtigste Rückhalt. Nur so ist es mir möglich, einen anstrengenden Beruf mit viel Arbeit, Reisen und Terminen auszuüben. Der Zusammenhalt mit den mir am nächsten stehenden Menschen lässt mich Kraft tanken und Ruhe finden. Und die Zuneigung in der Familie ist für mich so etwas wie eine Quelle.“ Person::Jörg Zunft, Unternehmen::E.ON Energy from Unternehmen::Waste AG

„Besonders dankbar bin ich meinen Eltern, dass sie mir einen grundsätzlichen Kompass für „richtig“ und „falsch“ mitgegeben haben und dass sie mir vorleben, was eine gute Ehe ausmacht.“ Person::Christian Weiss, Unternehmen::A.T. Kearney

„Eine intakte Familie bedeutet enge persönliche Verbundenheit, Verlässlichkeit auch in Grenzsituationen und gemeinsame Zukunftsorientierung. Das ist in einer volatilen Welt ‚moderner‘ denn je und kann durchaus auch Vorbild für wichtige Aspekte einer guten Unternehmens- und Führungskultur sein.“ Person::Bernd J. Wieczorek, Unternehmen::Egon Zehnder

„Besonders dankbar bin ich meinen Eltern für die Liebe, die Sorge und den Glauben an mich.“ Person::Stephan Krubasik, Unternehmen::A.T. Kearney

„Kinder bereichern, beruhigen, bilden, fordern. Sie sind nachhaltige Weiterbildung.“ Jutta Allmendinger, Unternehmen::Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

„Ein Leben ohne Familie ist wie Klettern ohne Sicherheitsleine.“ Person::Andrea Röder, Unternehmen::A.T. Kearney

„Von meiner Mutter, einer Hauswirtschaftslehrerin, habe ich das Temperament und das pädagogische Ethos mitbekommen. Von meinem Vater diese Sehnsucht, Größeres zu erreichen.“ Person::Thomas Sattelberger, Unternehmen::Deutsche Telekom AG

„Meine Eltern haben mir unbezahlbares Rüstzeug mit auf den Weg gegeben: den offenen Umgang mit Problemen, den offenen Umgang mit Mitmenschen, ungeachtet von Hierarchien, bodenständig und geerdet zu bleiben. Genau das hoffe ich auch meinem Sohn weiterzugeben.“ Person::Achim Berg, Unternehmen::Microsoft

„Das Konzept Familie braucht jeder, aber es muss nicht immer eine leibliche Familie sein.“ Person::Alexander C. Martin, Unternehmen::A.T. Kearney

Was Menschen unter Familien verstehen

„Die Familie vermittelt einem das Gefühl, wertvoll zu sein und das unabhängig von dem Wert den man tatsächlich in der Gesellschaft innehat (wenn man das objektiv messen kann).“ Person::Rolf Höring, Unternehmen::A.T. Kearney

„Meine liebste Familienserie im TV ist “Gilmore Girls”. Sie erzählt, dass Familie vor allem dann gut funktioniert, wenn viel gesprochen, diskutiert, auch gezankt wird und wenn man sich am Ende wieder versöhnt. Und das sogar, wenn Zeitpunkt, Ort oder Rahmen nicht perfekt sind.“ Person::Günter Schlanstedt, Unternehmen::A.T. Kearney (Angehöriger)

„Familie ist das erste sozial prägende Umfeld, das Entwicklung, Geborgenheit, Halt und Schutz bietet. Sie begleitet einen ein Leben lang, ich möchte sie nicht missen.“

„Ich bin meinen Eltern dankbar für den Raum, den ich hatte, um meine Flügel zu entfalten; die Thermik, die sie geschaffen haben, damit ich abheben konnte – auch zu den verrücktesten Zielen; bei allen Höhenflügen die Bodenhaftung nicht zu verlieren und jedem Lebewesen und der Natur mit Respekt zu begegnen.“ Prof. Dr. Person::Katharina Janus, Gesundheitsökonomin

„Meine Kinder sind meine Seelenverwandten.“ Person::Sabine Patatzki, Unternehmen::A.T. Kearney

„Zum Begriff ‚Familienbande‘ fällt mir noch vor der eigentlichen Bedeutung sofort die Familie als (Gangster-)Bande ein: ein verschworener Haufen, bei dem es auch mal kracht, der aber stets zusammenhält.“ Person::Sven Lorenz, Unternehmen::Porsche

„Familie ist der Anker, der uns in der rauen See des Lebens Halt gibt.“ Dr. Person::Stefan Wegener, Unternehmen::CVC Capital Partners (Deutschland) GmbH

„Eine perfekte Familie ist eine Familie, die mit Lachen durch das Leben schlendert.“ Dr. Person::Carsten Suckrow, Unternehmen::Analog Devices GmbH

„Zeit für die Familie zu haben, ist das wichtigste Familien-Asset, besonders dann, wenn beide Partner engagiert arbeiten. Zeit ist wichtig, wenn es mal nicht wie gewollt funktioniert – egal ob Kinder groß oder klein sind – und um Gemeinsames in der Familie zu gestalten und zu genießen.“ Person::Sven Seidler, Unternehmen::Deutsche Post DHL

„Familie wandelt sich. Aber man sollte das mit dem Zerfall auch nicht übertreiben. Der Zusammenhalt in den Familien ist nach wie vor sehr groß. Mehr als 80 Prozent der Kinder wachsen immer noch mit verheirateten Eltern auf. Die Ehe ist also nach wie vor der stabilste Rahmen für die Familie und hat deshalb die besondere Unterstützung des Staates verdient.“ Dr. Person::Kristina Schröder, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Was andere unter Familie verstehen

„Der größte Wert der Familie besteht in intensiver Nähe, absolutem Vertrauen, großer Verantwortung, leicht zu vergeben und permanent zu ermutigen.“ Person::Alexander C. Martin, Unternehmen::A.T. Kearney

„Mitgliedschaften in Familien kann man – entgegen der Organisationen – nicht kündigen. Das macht sie stabiler und verletzlicher, emotionaler und rationaler, überraschender und ritualisierter zugleich.“ Prof. Dr. Person::Stephan A. Jansen, Unternehmen::Zeppelin Universität

„Die Familie steht immer im Vordergrund – im Alltag, wo wir gemeinsam das Leben genießen, und in schwierigen Situationen, in denen wir einander Halt geben.“ Dr. Person::Andreas Hoffknecht, Unternehmen::Stadtwerke Münster GmbH

„In unserer modernen individualisierten (narzisstisch-neurotischen) Welt der uneindeutigen Botschaften sind es vor allem die eigenen Kinder, die uns mit ungeschminkten Wahrheiten über uns selbst konfrontieren.“ Person::Hans-Peter Hiepe, Unternehmen::Bundesministerium für Bildung und Forschung

„Eltern sind die ultimativen Zeitreisenden. Die Vergangenheit informiert uns. Und der Einfluss, den wir auf unsere Kinder und unsere Kindeskinder haben, bedeutet buchstäblich, dass wir die Unendlichkeit berühren.“ Person::Erich Bruckberger, Unternehmen::my way-Foundation, Autor des Buches “Die Neuen Eltern”

„Wenn ich auf meinen Familienstammbaum blicke, empfinde ich Stolz, wie wir die ganzen Wirren der Weltkriege und der Trennung zwischen Ost- und West-Deutschland gut verkraftet haben.“ Person::Dr. Carsten Suckrow, Unternehmen::Analog Devices GmbH

„Familienwerte sind die langfristigen Stabilisatoren, Familienstreitigkeiten hingegen sind die historisch wichtigsten Wertvernichter unserer Gesellschaft.“ Prof. Dr. Person::Stephan A. Jansen, Unternehmen::Zeppelin Universität

„Wenn ich auf meinen Familienstammbaum blicke, empfinde ich Stolz. Es gibt niemanden, den ich da nicht gerne sehen würde.“ Person::Anne Braess, Unternehmen::A.T. Kearney

„Die Liebe zu meinem Kind war eine so neue und monumentale Erfahrung, wie ich sie nicht erwartet hatte. Glücklich ist der, der diese Art der bedingungslosen Liebe erfahren darf, wie er sie zuletzt als Kind wahrscheinlich seinen Eltern gegenüber empfand.“ Dr. Person::Stefan Wegener, Unternehmen::CVC Capital Partners (Deutschland) GmbH

„Jeder Mensch braucht eine Familie, denn Vater und Mutter sind die Wurzeln der eigenen Entwicklung.“ Person::Isabella Poredos, Unternehmen::my way-Foundation

Bedeutung von Familie

„Es gibt heutzutage echte Alternativen zur Familie. Man kann seine Identität und Heimat etwa auch im “Ich” oder in kurzlebigen Chat-groups finden. Aber nur in der Familie muss man sich nicht ständig beweisen. “ Prof. Dr. Person::Fritz Breithaupt, Indiana University, Bloomington, Autor mehrerer Bücher (u.a. “Der Ich-Effekt des Geldes”)

„Meinen Eltern bin ich unendlich dankbar für meine glückliche und unbeschwerte Kindheit. Das Gleiche versuche ich, meinen eigenen Kindern weiter zu geben.“ Person::Sven Lorenz, Unternehmen::Porsche AG

„Besonders dankbar bin ich meinen Eltern dafür, mich in meiner Entwicklung zu früher Eigenständigkeit und Leistungsbereitschaft gefördert zu haben.“ Person::Patrick Mombaur, Unternehmen::E.ON

„Am wichtigsten ist mir die Familie in Momenten der Freude: Einschulung, gemeinsame Urlaube. In den Momenten, in denen wir ein Gespräch, Kraft brauchen.“ Dr. Person::Carsten Suckrow, Unternehmen::Analog Devices GmbH

„Für mich wäre der Mann ein Vorbild, der eine Führungsposition innehat und dabei den Mut besitzt zu sagen: Wir halten das Meeting um 16 statt um 19 Uhr ab, ich möchte nämlich gern meinen Sohn ins Bett bringen.“ Dr. Person::Kristina Schröder, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

„Besonders dankbar bin ich meinen Eltern für ihre Anleitung zur Selbstständigkeit.“ Person::Alexander C. Martin, Unternehmen::A.T. Kearney

„Meine Eltern haben meine Werteskala kalibriert und mir den Wert des Lebens vermittelt: Das hat mir maßgeblich geholfen, mich zu erden und ethischen Grundsätzen zu folgen.“ Dr. Person::Stefan Wegener, Unternehmen::CVC Capital Partners (Deutschland) GmbH

„Familien und deren Unternehmen unterscheiden sich von allen anderen Interaktionen und Organisationen durch diese Mischung aus enthemmter und tabuisierter Kommunikation.“ Prof. Dr. Person::Stephan A. Jansen, Unternehmen::Zeppelin Universität

„Ich pflege meine Familie, indem ich die richtigen Prioritäten setze – oder in den Worten meiner Tochter: ‘Papa ist immer da, wenn wir ihn brauchen.’“ Dr. Person::Andreas Hoffknecht, Unternehmen::Stadtwerke Münster GmbH

„Meinem Vater verdanke ich die Ahnung, dass die Welt voller Geheimnisse ist, und meiner Mutter die Zuversicht, dass diese mich nicht auffressen werden. “ Prof. Dr. Person::Fritz Breithaupt, Unternehmen::Indiana University, Bloomington, Autor mehrerer Bücher (u.a. “Der Ich-Effekt des Geldes”)

Familie ist für jeden etwas anderes

„Jeder Mensch braucht eine Familie. Sie schafft einen Bereich, der durch nichts zu ersetzen ist, in dem man einfach nur „man selbst“ sein kann.“ Person::Anne Braess, Unternehmen::A.T. Kearney

„Familien-Betriebe bringen Stabilität und langfristige Orientierung in unsere Wirtschaft. Eine wichtige Komponente in einem sehr volatilen Umfeld.“ Dr. Person::Carsten Suckrow, Unternehmen::Analog Devices GmbH

„Die Familie gibt neben Beruf, Bekannten und Freunden den privaten Zusammenhalt, der mich leben lässt.“ Prof. Dr. Person::Jutta Allmendinger, Unternehmen::Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung

„Der größte Wert einer Familie liegt darin, dass einfach immer jemand da ist, der einen liebt.“ Person::Sven Gerlach, Unternehmen::A.T. Kearney

„Familie ist dann besonders wichtig, wenn Beistand und Hilfe gebraucht werden oder gegeben werden müssen.“ Dr. Person::Wolfgang Gerhardt, Unternehmen::Friedrich-Naumann-Stiftung für Freiheit

„Ein Leben ohne Familie ist wie ein Schiff ohne Anker und Orientierung. Bei abnehmender Abhängigkeit der Menschen von metaphysischer Sinnstiftung ist die Familie Grundlage für ein sinnerfülltes Leben.“ Person::Patrick Mombaur, Unternehmen::E.ON

„Die Familie ist leider immer dann am wichtigsten, wenn man Rückhalt braucht.“ Person::Rolf Höring, Unternehmen::A.T. Kearney

„Der größte Wert der Familie liegt – in einer Welt voller Wandel und schneller, aber oft auch loser Freundschaften – in ihrem lebenslangem Bestand.“ Person::Mareike Hummel, Unternehmen::A.T. Kearney

„Ob es die perfekte Familie gibt? Nein, weil jeder sich diese Definition selbst stellt.“ Person::Sebastian Bork, Unternehmen::A.T. Kearney

„Die Familie ist die kleinste soziale Einheit, auch in Notzeiten.“ Person::Jan Wittek, [[Unternehmen::A.T. Kearney

Quelle für 365 x Familie

falls nicht anders angegeben: [361 x Familie]