Maligne

Aus Familienwortschatz

Maligne bedeutet bösartig.

Die Bezeichnung Malignität (lat. malignitas "Missgunst",„Bösartigkeit“) wird in der Medizin zur Kennzeichnung einen Krankheitsverlauf oder Erkrankung benutzt, die derart lebensvernichtend und zerstörerisch in fortschreitenden Stadien ist, dass es bis hin zum Tod des Patienten führen kann.

Einen häufigen Gebrauch findet diese Bezeichnung zur Benennung von Tumorerkrankungen, deren Tumore in der Lage sind die Basalmembran zu durchdringen und sogenannte Tochtergeschwülste bilden können. Umgangssprachlich nennt man solche Tumore schlicht "Krebs". Man unterscheidet niedrig-maligne und hoch-maligne Tumore, wobei niedrig-maligne im Vergleich zu hoch-malignen Tumoren weniger Metastasenbildung nach sich ziehen bzw. abhängig von der Art nicht in der Lage dazu sind. Das Gegenteil von Malignität ist die Benignität (Gutartigkeit).

Diser Artikel ist unvollständig

Beurteilung: Dieser Artikel ist sehr kurz oder unvollständig, und sollte noch erweitert werden. Falls Du etwas zu diesem Thema weißt, dann sei mutig und füge Dein Wissen hinzu.