Die Ökumenische Hospizhilfe Südliche Bergstraße ist ein Verein und als solcher der Hauptträger des Hospiz Agape in Wiesloch. Mit 2 hauptamtlichen und 60 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern werden Schwerkranke und Sterbende begleitet und Angehörige und Trauernde unterstützt. Ziel ist es, Menschen in ihrem Wunsch nach einem würdigen Leben bis zu letzt zu unterstützen.

Die Öffentlichkeit soll über die Thematik Sterben, Tod und Trauer sensibilisiert und informiert werden.

Schwerpunkte der Arbeit sind:

  • Ambulanter Hospizdienst
  • Palliativberatung
  • Trauerbegleitung

Die Begleitung, Betreuung und Beratung ist für die Nutzenden kostenlos und steht allen Menschen unabhängig von ihrer Herkunft und Religion zur Verfügung.

Leitung, Anschrift

Ökumenische Hospizhilfe Südliche Bergstrasse e.V.

Leitung: Angela Hirsch, Petra Bechtel
Heidelberger Str. 9
D-69168 Wiesloch
Telefon
0 62 22 / 14 07
Fax
0 62 22 / 3 07 16 44
Email
[email protected]

Geschichte

Der Verein Ökumenische Hospizhilfe wurde für die Region um Wiesloch im Oktober 1994 gegründet und als gemeinnütziger Verein anerkannt. Er ist Mitglied des Diakonischen Werkes der Evangelischen Landeskirche in Baden und wird von evangelischen und katholischen Kirchengemeinden unterstützt.

Vom vorläufigen Geschäftsführer Wolfgang Wilhelm vom Psychiatrischen Landeskrankenhaus Nordbaden (PZN) übernahm 2008 Dielheims Bürgermeister die ehrenamtliche Geschäftsführung.

Weblinks


Pflegeeinrichtungen