Archivierte Meinungsbilder

Anzahl der Weblinks und Literaturangaben

Pflegewiki ist ein Nachschlagewerk und keine Linksammlung. Ausufernde Listen mit teilweise wenig relevanter Literatur sind evtl. ebenso wenig nützlich. In der Wikipedia wird es so gehandhabt, dass in der Regel unter Weblinks und Literatur die jeweils 5 relvantesten Angaben, z.B. 5 "Standardwerke" aufgeführt werden. Was darüber hinausgeht wird teilweise gelöscht. Eine beginnende Diskussion zum Thema ist z.B. hier zu finden: Diskussion:Pflegenotstand. (Der aktuelle Stand in der Wikipedia ist hier nachzulesen: w:Wikipedia:Literatur und w:Wikipedia:Weblinks) Bitte tragt euch mit #*--~~~~ unter euren Favoriten ein

  1. möglichst nur jeweils 5 besonders relevante Angaben (wie in Wikipedia bei Weblinks gehandhabt)
  2. bis zu 8 Angaben
  3. bis zu 8 Angaben, in ganz besonderen begründeten Ausnahmefällen auch mal zehn (Relevanz)
  4. keine Begrenzung

Adresslisten (Begonnen 26.08.08; Endet am 05.09.08 -> verlängert bis zum 30.09.08)

Was haltet Ihr von der Idee, die Adresslisten für ambulante Pflegedienste und Pflegeeinrichtungen aus dem PflegeWiki zu entfernen? (endet: 05.09.2008 -> verlängert bis zum 30.09.08)

Begründung: Das Einpflegen der Artikel in die entsprechenden Kategorien und Übersichtslisten ist sehr mühselig. Ausserdem entsprechen viele der Artikel nicht dem Gedanken des PflegeWiki. Als Stichwort: Werbung. So stellt sich die Frage, ob es einen reelen Sinn macht diese Artikel weiterhin stehenzulassen.


  • Neutral.png Neutral Gern nutze ich manche der Listen. Pflegeschulen sind, so weit ich weiß, nirgends im Netz einigermaßen vollständig zu finden. Deshalb scheinen sie hier sinnvoll zu sein. Wenn ich das befürworte, kann ich mich gegen eine Liste von Einrichtungen die Ausbildungsplätze in der Pflege anbieten nicht wehren. Wer aber sollte sich die Arbeit machen ein Altenheim oder einen Pflegedienst wieder zu streichen, wenn dort nicht mehr ausgebildet wird? Darüber hinaus befürworte ich Maßnahmen, die seriösen Anbietern von Pflegethemen im Internet mehr Aufmerksamkeit bringen. So weit so weltverbesserisch. Ich halte es für eine Verschwendung der wertvollen und knappen Ressourcen des Projektes PFLEGEWIKI, wenn Admins solche Listen aufwendig zu pflegen haben (Ich selbst habe mir mal den Spaß bei einer Liste gemacht, aber das ist was anderes und ich bin ja kein Admin.) Mein Junktim: Wenn die Pflege der Listen auf Kosten der PFLEGEWIKI geht, dann sind sie verzichtbar. Wenn schlecht gepflegte Listen dem Ansehen des Projekts schaden, dann erst recht löschen. Überhaupt: Ich meine seit dem 1.7.08 sollen die Landesverbände der Pflegekassen und die Pflegestützpunkte ausführliche Listen anerkannter Anbieter von Leistungen nach SGB XI zur Verfügung stellen ... Rufus 18:09, 30. Sep 2008 (CEST)

  • Pro.png Pro --Lars 09:20, 26. Aug 2008 (CEST)Sie haben relativ wenig pflegerische Relevanz und dienen eigentlich nur der Werbung.
  • Pro.png Pro --Würfel 15:07, 26. Aug 2008 (CEST) Wir haben auch einige Krankenhäuser verzeichnet. Diese sollten wir meiner Meinung nach drin lassen und auch Neuzugänge akzeptieren - die haben schon eine andere Bedeutung als die zum Teil sehr kleinen Pflegedienste. Die Liste der Pflegedienste zu betreuen (sie werden ja teilweise recht wild in die Liste eingepflegt) finde ich schon lange lästig und über die Werbewirksamkeit für die Betreiber hinaus ohne großen Nutzen --Würfel 15:07, 26. Aug 2008 (CEST)

Neutral.png Neutral*tendenziell eher contra - ( würde allerdings vor einer Stimmabgabe erst gerne mal Fakten dazu sehen. Wieviele Zugriffe gibt es zur Zeit auf die verschiedenen Arten von Seiten? Wer hat tatsächlich welche Arbeit damit? (Mir kommt es so vor, dass der Aufwand nicht so hoch ist. Habe ja auch schon mal dort etwas aufgeräumt. So oft passiert das wohl nicht. Ist aber auch nicht das dringendste.) Und die Seiten der Pflegeeinrichtungen sind evtl. der Einstieg für viele ( ??) , um sich dann weiter umzusehen. Gibt es dazu Analysen? Oder eine Umfrage? ) Das mit dem Meinungsbild hier ist ja eine ziemlich entlegene Seite, auf die kaum jemand zugreifen wird. U. a. deshalb erscheint mir auch die Frist ziemlich knapp. Was soll das? Wenn 5 Leute was geschrieben haben, wenn 10 Leute was geschrieben etc. Welche Konsequenz will daraus wer ableiten? Nicht mal auf der Einstiegsseite wird auf dieses "Meinungsbild" hier hingewiesen. Also ich finde das keinen guten Weg so eine Änderung einzuleiten. Ein wenig klingt es so: weil das Schreiben und Ändern in einem Wiki Arbeit machen kann, sollte man es bleiben lassen. Das meint ja wohl keiner, aber es klingt so. Vielleicht sollten wir mal wieder alle auf die Liste der viel gelesenen Artikel schauen und uns überlegen, ob wir dort was tun sollten/könnten/müssten statt auf so einem, vom Aufwand her, Nebenschauplatz, so massiv einzugreifen. Für manche ist die Selbstdarstellung der eigenen Arbeit seit langem der erste veröffentlichte Text. Wir sollten das stärker wertschätzen. Vielleicht gibt es inzwischen aufgrund der Erfahrungswerte auch Tipps, die wir zur Gestaltung dieser Seiten geben könnten? --Liane 22:05, 26. Aug 2008 (CEST)

Nachtrag (Liane)


Pro.png Pro Die zum Teil reichlich als Werbung anzusehenden Artikel (!) sollten raus, gegen die Listen an sich habe ich nichts. Ich denke nicht das wir für jeden PD Hinterm Wald rechts ab e.V. einen eigenes Lemma eröffnen müssen, in denen der Dienst seine Leistungen anpreist. Wir sind eine Enzyklopädie für Pflege (und ich werde nicht Müde das zu betonen) und keine kostenlose Werbeplattform für Pflegedienste. -- Dave 05:03, 27. Aug 2008 (CEST) Nachtrag: Ich denke man kann die Listen ja belassen, aber die Einzelartikel rausnehme.

Pro.png Pro Ich denke, dass diese Adressen nicht wirklich etwas mit einer Enzyklopädie zu tun haben, es sei denn, sie zeichnen sich durch etwas Besonderes aus (Stichwort: Der Bambi 2008 für das Kinderhospiz "Bärenherz") --Plüschlabi 10:47, 28. Nov 2008 (CET)

Nachtrag: Ich hab mich da etwas vertan mit dem Pro/Kontra, hehe. Also ich bin Pro.png Pro löschen und somit Kontra.png Kontra behalten. Plüschlabi 04:44, 30. Jan. 2009 (UTC)

Begrifflichkeiten

Ich würde mich über eine einheitliche Bezeichnung freuen... Welche Begriffe für zu pflegende Personen bevorzugt Ihr? Vielleicht gebt Ihr sogar noch eine Begründung o.Ä. an...

Bitte tragt euch mit **--~~~~ unter euren Favoriten ein! Danke, Lars

  • PatientIn
    • Lars 19:29, 10. Mär 2008 (CET) (Ich finde diese Bezeichnung einfach sehr passend, wahrscheinlich einfach aus Traditionsgründen oder so...)
    • --Plüschlabi 10:42, 28. Nov 2008 (CET) (Ich arbeite in einem Krankenhaus, von daher sind meine Schäfchen "Patienten". In Pflegeheimen oder Hospizen sieht das schon wieder anders aus. Da möchte ich mich ungern an Vorschlägen beteiligen, wobei mir "Bewohner" noch am sympathischsten wäre.)
  • Kunde/Kundin
  • BewohnerIn

Oder existieren noch andere Vorschläge?


Als Literatur nur Pflegefachliteratur?

Sollen bei den Literaturangaben nur pflegerische Fachmagazine und -bücher angegeben werden, oder auch Artikel aus Tageszeitungen? (endet: 10.05.2006)

  • nur pflegefachlich
    1. Oeclan 18:39, 3. Mai 2006 (CEST)
    2. Produnis 18:43, 3. Mai 2006 (CEST)
    3. Würfel 20:54, 3. Mai 2006 (CEST)
    4. Mennfield 09:08, 4. Mai 2006 (CEST)
  • auch Tageszeitung

ja, selbstverständlich - eine IP


  • nicht nur pflegefachlit

Möchte zu bedenken geben, dass in der Fach-Lit. der Nachbardisziplinen und manchmal auch im Wiss.Teil von "Tageszeitungen" pflegerelevante Themen wissenschaftl. korrekt, gut verständlich und aktuell dargestellt werden, über die es in unserer Fachlit. nichts oder fast nichts Brauchbares zu lesen gibt. Liegt ja auch am Fach-Zuschnitt von Pflege. Sollen wir das Interessierten vorenthalten -wegen selbst gesetzter Regelung? Es wäre wahrsheinlich sinnvoller es am konkreten Fall jeweils durchzusprechen. So oft passiert das ja gar nicht.

Die Diskussion hier wäre müssig, wenn nicht der Gedanke oder Wunsch Einzelner (mit der Legitimation eines 5 Personen-Meinungsbildes im Rücken) "dann könnten wir dies und das löschen" dahinter stünde.
Und genau das halte ich für das eigentlich Bedenkliche an diesem Vorschlag

Außerdem:
Hat da irgendjemand die Entwicklung des Wissenschaftsjournalismus verpasst, der sich nicht unbedingt in unseren Blättern abspielt? (rhetor. Frage - das ? ist lexikalisch falsch :-)) )

Literaturformatierung für Bücher

Hallo, auf welche Literaturformatierung sollen wir uns einigen? Mein Vorschlag wäre:

*Autornachname, V.(orname mit Punkt abgekürzt) (Jahr): "Titel", Auflage, Verlag, Ort, ISBN
** ggfs. Kommentar

ich mach's mal vor:

  • pro - bin dafür --Produnis 12:28, 2. Okt 2005 (CEST)
  • neutral bin noch am überlegen, aber glaube ich bin eher dafür, die Wikipedia-Formatierung zu übernehmen. Wenn man in beiden Wikis arbeitet, muss man sich sonst unnötig umstellen. D.h.: Autorenname voll ausschreiben etc. --Würfel 16:56, 2. Okt 2005 (CEST)


Literaturformatierung für Zeitschriften

Hallo, auf welche Literaturformatierung sollen wir uns einigen? Mein Vorschlag wäre:

*Autornachname, V.(orname mit Punkt abgekürzt) (Jahr): "Titel", in: Zeitschrift Nummer(Jahrgang), S.xxx-xxx
** ggfs. Kommentar
  • pro - bin dafür --Produnis 12:28, 2. Okt 2005 (CEST)


Position und Format für "siehe auch"

Wo soll "siehe auch" im Artikel Platz finden (Reihenfolge), und wie soll gelistet werden? Bitte tragt euch mit #*--~~~~ unter euren Favoriten ein

  1. vor Literatur, Weblinks; mit "*" alphabetisch untereinander aufzählen
  2. vor Literatur, Weblinks; mit - alphabetisch nebeneinander schreiben
  3. hinter Literatur, Weblinks; mit * alphabetisch aufzählen
  4. hinter Literatur, Weblinks; mit - alphabetisch hintereinander schreiben

Wie wäre es denn, es wie in Wikipedia zu handhaben?


Quellenangaben

Die Angaben unter Literatur sind nich in erster Linie dafür gedacht, Textstellen zu belegen. Unter Literatur werden Standardwerke zum Thema geammelt, die einer weiteren Recherche dienen. Im Einzelfall ist eine Quellenangabe sinnvoll, besonders wenn ein Sachverhalt besonders umstritten ist. Bisher haben wir es schon so gehandhabt, dass dann im Fließtext in Klammern eine kurze Quellenangabe angebracht wurde. Wir könnten zusätzlich darüber abstimmen, ob wir, insbesondere bei längeren Texten, eine zusätzliche Rubrik Quellenangaben einführen. In Wikipedia wird es neuerdings so gehandhabt. Im übrigen können genutze Quellen auch sehr gut bei der Zusammenfassung zum Artikel eingetragen werden, z.B. wenn es sich nur um eine Angabe handelt. Das ist dann in der Versionshistorie sichtbar. Bitte tragt euch mit #*--~~~~ unter euren Favoriten ein

  1. ich bin gegen eine zusätzliche Rubrik Quellenangaben
  2. eine Rubrik mit bis zu 5 Angaben ist OK
    • NB hat doch Cite.php fürs Wiki klargeamcht.. somit stünde einer Rubrik "Quellen" nichts mehr im Wege, oder ? --Oeclan 18:41, 3. Mai 2006 (CEST)
    • Eine Quellenangabe gehört zu jedem guten Artikel.--Kurt Wanka 15:12, 23. Dez 2008 (CET)
  3. weitere Vorschläge?