Die Visuelle Analog Skala (VAS) ist eine Skala zur Selbsteinschätzung von Schmerzen.

Der Patient verschiebt auf einer Skala zwischen den Symbolen ( :-( und :-) ) für die Extremwerte einen Zeiger so lange, bis die Position seinem Schmerzgefühl entspricht. Bzw. er markiert mit einem Stift die entsprechende Stelle, die der Stärke seiner momentan empfundenen Schmerzen subjektiv entspricht. Evtl. kann ein korrespondierender Zahlenwert auf der Skala oben oder der Rückseite (NAS) abgelesen werden. Der Zahlenwert wird anschließend dokumentiert. Das Verfahren ist natürlich nicht geeicht. Die Einschätzungsgenauigkeit kann von Woche zu Woche etc. schwanken. Die Antworten vermitteln nur eine deutlichere Vorstellung von dem akuten Schmerzempfinden des Patienten.

Datei:Vas01.jpg


Diser Artikel ist unvollständig

Beurteilung: Dieser Artikel ist sehr kurz oder unvollständig, und sollte noch erweitert werden. Falls Du etwas zu diesem Thema weißt, dann sei mutig und füge Dein Wissen hinzu.