Das Visible Human Project® der US-National Library of Medicine versucht die Anatomie des Menschen durch Schichtaufnahmen darzustellen und zu verdeutlichen.

Grundlagen sind die Körper des 1981 durch Giftspritze hingerichteten Texaners John Paul Jernigan und einer an Herzinfarkt verstorbenen Hausfrau, die ihren Körper der Wissenschaft vermachten. Die Körper wurden mit Röntgen/Kernspin in 1900 (1 mm Intervall) bzw. 5000 Schichten aufgenommen. Später sind weitere Aufnahmen, unter anderem von vorher gefrorenen Körpern und mittels CT oder Magnet-Resonanz-Verfahren hinzugekommen. Die daraus entstandenen Bilddaten werden von verschiedenen Institutionen und Firmen aufbereitet und in teils kostenpflichtiger Form wieder angeboten. U.a. wurde der Voxel-Man Anatomie-Atlas des Universitätskrankenhauses Eppendorf (UKE)/ Hamburg mit diesem Material erstellt.

Weblinks