steril bedeutet keimfrei;

das wird in der neuen Nomenklatur damit definiert, daß von 1.000.000 (Million) sterilisierten Artikeln 1 Artikel mit einem Keim kontaminiert sein darf! In der Mikrobiologie wird die Sterilität mit Hilfe von chemischen oder thermischen oder mechanischen Prozessen realisiert. Eine thermische Abtötung von Keimen erfolgt in einem Autoklaven, dabei werden die Keime (wie oben geschrieben) um 10^-6 reduziert. Eine chemische Behandlung kann z.B. mit Säuren, Laugen oder Formaldehyd erreicht werden. Eine pyhsikalische Reduktion erfolgt durch energiereiche UV- oder Gamma-Bestahlung.

siehe auch