Das Wort "systemisch" meint, dass etwas Auswirkungen im gesamten Körper oder Organsystem hat.

Beispiel - die Applikation einer Salbe: Das Medikament wird lokal (örtlich) appliziert und der Wirkstoff breitet sich über den Blutkreislauf aus.

Beispiel für eine systemische Therapie - die Wirkung einer Antibiotikakapsel: sie wird oral aufgenommen und der Wirkstoff wird im Darmtrakt dem Blutkreislauf zugeführt und verteilt sich im ganzen Körper. Die gewünschte Wirkung des Medikament tritt an der Infektionsstelle (Wirkort) ein, die unerwünscht(en) Wirkung(en) können aber den gesamten Körper betreffen.

Beispiel für eine systemische Erkrankung: Die Sepsis, deren Ursache oft ein lokaler Infektionsherd ist, sich von dort aus aber im gesamten Körper ausbreitet.

Siehe auch: