Hodgkin, Thomas (1798 - 1866), englischer Kliniker und Pathologe, ebenfalls am Guy-Hospital in Londen tätig, beschrieb 1832 das maligne Granulom, eine Lymphogranulomatose (Hodgkinsche Krankheit), eine Erkrankung des lymphatischen Apparates, deren Ursache noch nicht endgültig geklärt ist und die ohne Behandlung über längere Zeit tödlich verläuft.