1) Aus der hämatopoetischen Stammzelle entwickelt sich zunächst durch Differenzierung der Megakaryoblast

2) Heranreifung durch mehrere Kernverdoppelungen

3) bei 8 Zellkernen kommt es zum Teilungsstillstand.

4) Es entsteht der Megakaryozyt mit einem granulierten Zytoplasma aus dem mit Hilfe von bis zu 4000 Thrombozyten freigesetzt werden können.

5) Nach der Freisetzung aus dem Knochenmark verbleiben die Thrombozyten noch ca. 36 Stunden in der Milz. Die Lebensdauer der Thrombozyten beträgt in der Regel 7-10 Tage

Die Thrombozytenbildung wird durch den Wachstumsfaktor Thrombopoetin reguliert, der hauptsächlich in der Leber, aber auch in den Nieren gebildet wird. Thrombopoetin wirkt auf alle Stufen der Thrombopoese.