Als Alternative zu den täglichen Waschungen kann dem Bewohner auch ein Bad angeboten werden. Es erfrischt, reinigt und ist für viele Menschen ein angenehmes Ritual. Selbst für bettlägerige Bewohner kann durch geeignete Hilfsmittel (Lifter) ein Bad ermöglicht werden.

Kontraindikation

Ein Vollbad darf nicht durchgeführt werden bei:

Vorbereitung

Vorbereitung der Pflegeperson

Vorbereitung des Badezimmers

  • Fenster schliessen
  • Zimmertemperatur regulieren
  • Badewanne mit Wasser reinigen
  • Badewanne desinfizieren
  • evtl. Badewannensitz anbringen/ einstellen
  • evtl. Rutschschutz einlegen
  • Badetücher zurechtlegen ggf. auf Heizkörper anwärmen
  • Kleidung vorbereiten (z. B. Unterwäsche anwärmen)
  • Schutzkittel

Vorbereitung des Bewohners

  • Bewohner informieren/ vorher gemeinsam Zeitpunkt festlegen
  • Toilettengang anbieten
  • Getränk anbieten --> hohe Luftfeuchtigkeit
  • Vitalzeichenkontrolle vor dem Vollbad/Befinden erfragen
  • mit Bewohner zum Bad gehen
  • auf festes Schuhwerk achten

Vorgehen

  • Wasser einlaufen lassen, etwa 37° C, individuelle Temperaturwünsche berücksichtigen
  • Bewohner einsteigen lassen (auf Wannenrand setzen / mit Lifter)
  • gefährdete Bewohner nicht alleine lassen
  • evtl. bei der Körperpflege helfen (Rücken waschen)
  • ggf. Unterstützung bei Intimpflege --> Einmalhandschuhe & Desinfizieren
  • Haare waschen
  • zum Abschluß Bewohner abduschen (lassen)
  • aus der Wanne heraushelfen
  • beim Abtrocknen helfen
  • Haut eincremen
  • beim Ankleiden helfen

Nachbereitung

  • Wasser aus der Wanne ablassen
  • Wanne reinigen und desinfizieren
  • Gebrauchsmaterial (Shampoo) aufbereiten
  • Handtücher bei infektiösem Bewohner austauschen
  • Heizung zurückdrehen
  • Fenster öffnen
  • Schutzkleidung ablegen
  • Hände und Unterarme waschen, abtrocknen, eincremen
  • Dokumentation



siehe auch: