Wikipedia ist eine von freiwilligen AutorInnen verfasste, mehrsprachige, freie Online-Enzyklopädie im www. Der Begriff setzt sich aus „Encyclopedia“ und „Wiki“ zusammen, einer Software, mit der jede InternetnutzerIn im Browser Artikel verändern (idealer Weise verbessern) oder neu anlegen kann.

Funktionsweise

Bestand hat dort, was von der Gemeinschaft der Lesenden und anderen AutorInnen akzeptiert wird. Und nicht unbedingt das, was Einzelne schreiben oder löschen. Bisher haben international etwa 100.000 angemeldete BenutzerInnen und eine unbekannte Anzahl anonymer Mitarbeitende zum Wikipedia-Projekt beigetragen, über 600 AutorInnen arbeiten ständig an der deutschsprachigen Ausgabe.

Das im Januar 2001 gegründete Projekt bezeichnet sich als freie Enzyklopädie, weil alle Inhalte unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. Sie räumt jedermann das Recht ein, die Inhalte unentgeltlich – auch kommerziell – zu nutzen, zu verändern und zu verbreiten. Es gilt als die umfangreichste Sammlung originär freier Inhalte. Betrieben wird das Projekt von der Wikimedia Foundation, einer Non-Profit-Organisation mit Sitz in Florida, USA.

Typische Informationen über die Wikipedia bei ihr selbst

Das Inhaltsverzeichnis des Artikls bei Wikipedia selbst nennt folgende Punkte, die dort näher ausgeführt werden:
• 1 Geschichte • 2 Funktionsweise • 3 Prinzipien • 3.1 Wikipedia ist eine Enzyklopädie • 3.2 Neutraler Standpunkt • 3.3 Verifizierbarkeit und Verzicht auf Primärrecherche • 3.4 Urheberrecht und Freiheit der Inhalte • 3.5 Respektvoller Umgang • 4 Organisation • 4.1 Aufbau der Wikipedia • 4.2 Entscheidungsfindung und Organisationsstruktur • 4.3 Internationale Zusammenarbeit • 4.4 Finanzierung • 5 Kritik und Probleme • 5.1 Qualität und Verlässlichkeit der Inhalte • 5.2 Urheberrechtsverletzungen • 6 Wikipedia im Vergleich zu anderen Enzyklopädien • 7 Verbreitung der Wikipedia-Inhalte • 8 Wissenschaftliche Analyse • 9 Schwesterprojekte • 10 Technik • 11 Referenzen • 12 Literatur • 13 Weblinks

Drei verschiedene Bereiche

Organisatorisch gliedert sich die Wikipedia in drei Bereiche. Die durch Präfixe im Seitennamen(Vorsilben) unterschiedenen so genannte Namensräume:

  • die eigentliche Enzyklopädie mit den angeschlossenen Diskussionsseiten, wo an den Artikeln gearbeitet wird,
  • den Benutzernamensraum, in dem jeder Autor eine persönliche Seite erhält, auf der er sich vorstellen kann, und eine Nachrichtenseite, auf der andere mit ihm Kontakt aufnehmen können, und
  • dem Wikipedia-Namensraum zur Verwaltung des Projekts.

Weblinks


WIKIPEDIA Hinweis: Dieser Artikel basiert auf einem Text, der aus der freien Enzyklopädie Wikipedia übernommen wurde. Eine Liste der ursprünglichen Autoren befindet sich auf der Versionsseite des entsprechenden Artikels.