Ureter

From Familienwortschatz
(Redirected from Harnleiter)
Jump to navigation Jump to search

Da das Nierenbecken kein Speicherorgan ist, gelangt der Urin gleich in den Harnleiter (Ureter, Mehrzahl: die Ureteren). Der Harnleiter ist ein schmaler Verbindungsschlauch zwischen Nierenbecken und Harnblase. Rechts und links vorhanden. Er besteht aus in verschiedenen Schichten angeordneter glatter Muskulatur und ist mit Schleimhaut ausgekleidet. Er zieht retroperitoneal zum kleinen Becken und gelangt von hinten zum Grund der Harnblase, in die er schlitzartig einmündet. Diese Einmündungsform verhindert, dass der Harn aus der Blase in den Harnleiter zurückfließen kann (Reflux). Physiologische Engstellen des Harnleiters befinden sich im Abgangsbereich aus dem Nierenbecken, am Übergang in das kleine Becken und beim Durchtritt durch die Harnblasenwand.

  • ca. 30cm lang
  • retroperitoneale Lage
  • Einmündungstelle=Ventil
  • vesikouteraler Reflux
  • 3 physiologische Harnleiterengen:
    • Nierenbeckenausgang-Enge
    • Kreuzung zu A. & V. iliaca
    • Harnblasenwand/-mündung

siehe auch

Harnröhre (Urethra)