Menstruationszyklus

From Familienwortschatz
Jump to navigation Jump to search
Menstruationszyklus
Zeit vom l. Blutungstag bis zum ersten Tag der folgenden Blutung.

Zyklus

1. Menstruation: 1.-4. Tag

  • Funktionalis wird abgestoßen
  • gegen Ende: östrogenbedingter Aufbau

2. Proliferationsphase: 5.-14. Tag

  • Östrogen: neue Schleimhaut wird aufgebaut
  • 14. Tag: Ovulation

3.Sekretionsphase: 15.-28. Tag

  • Drüsen des Endometriums wachsen stark an

4.Ischämiephase (dauert einige Stunden)

  • bleibt die Befruchtung aus, nimmt die Östrogen- und Progesteronsekretion ab
  • -> Ischämie

Begriffe

  • 'Normaler Zyklus :
    • 28 +/- 7 Tage,
    • Blutungsdauer 3 - 4 Tage
    • Intensität 10 - 15 Binden.


  • Menarche = Erste Menstruation eines jungen Mädchens.
  • Menopause = Letzte Menstruationsblutung.
  • Klimakterium = Wechseljahre:
    • Erlöschen der Fortpflanzungsfähigkeit,
    • Nachlassen der Hormonbildung im Eierstock.
  • Postmenopause = Zeit nach der Menopause. Es findet keine Menstruation mehr statt.

Steuerung des Zyklus


Es besteht ein sogenannter Regelkreis.

  • durch Einflüsse des Endhirns und des Zwischenhirns.


Zyklusstörungen

Der Zyklus kann entweder verlängert oder verkürzt sein. Davon unabhängig kann die Blutung verstärkt oder vermindert auftreten.


  • Menorrhagie = Verstärkte und verlängerte Menstruationsblutung.
  • Metrorrhagien = Unregelmässige Blutungen ohne Zusammenhang mit dem Zyklus.

Amenorrhoe

= Fehlen der Menstruation.

  • Ursachen:
    1. Die Störungen im Bereich des Steuerungsmechanismus können im Bereich der einzelnen Teile des Reglermechanismus liegen und je nach Ausfall eines Hormons entsprechende Störungen verursachen.
    2. Psychische Einflüsse, z.B. infolge
      • Wechsel der Umgebung, wie Welschland- aufenthalt
      • Klimawechsel.
    3. Störungen im Bereiche der Gebärmutter:
      • Fehlende oder unterentwickelte Gebärmutter
      • Myom
      • fehlende oder verschlossene Scheide.
  • Therapie:
    • Hormongaben entsprechend den Ausfällen.
    • Keine Hormontherapie, Versuch psychischen Gleichgewicht wieder herzustellen.
    • Operative Therapie.