Stefan Morsch war der erste Europäer, dem 1984 fremdes Knochenmark übertragen wurde.

Stefan Morsch überlebte den Eingriff in den USA um sechs Monate. Er starb im Alter von 17 Jahren an einer Lungenentzündung.

Seine Eltern gründeten 1996 die Stefan-Morsch-Stiftung.


Weblinks