Das Sterbegeld ist eine Geldleistung, die die Aufwendungen der Hinterbliebenen für die Versorgung eines Verstorbenen teilweise ersetzen soll. Es war bis 2004 eine Leistung der Gesetzlichen Krankenversicherung und ist vom Gesetzgeber im Laufe der Zeit immer stärker reduziert und schließlich bis auf die Versicherungsart Gesetzliche Unfallversicherung als Pflichtleistung abgeschafft worden. Jetzt gibt es noch private Sterbegeld–Versicherungen (auch: Sterbekasse).

  • Siehe auch: Rentenzahlung nach dem Tod


Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen!