Die ambulante Altenhilfe...

Einrichtungen

Unter dem Begriff "ambulante Altenhilfe" werden alle ambulanten Angebote für ältere Menschen zusammengefasst.

War früher einmal, muss heute erstmal historisch gesehen werden, da die Gemeindeschwester noch aus dem religiösen Hintergrund der Nonnentätigkeit hervor ging. Bereits seit einigen Jahren wird die Familienkrankenschwester diskutiert, die bestimmt als Ansatz der präventiven Pflegearbeit zu sehen ist, leider gibt es keine konkreten Konzepte einer Finanzierung. Pflegedienste leisten sehr viel Beratungsarbeit die auch keine finazielle Anerkennung findet

Hiezu kann man Pflegeeinrichtungen, die die Häuslichkeit der zu Pflegenden aufsuchen, um hauswirtschaftliche und pflegerische Arbeites zu verrichten, aber auch Essen auf Räder, Hausnotruf, Fahrdienste sind darunter zu verstehen

Vor allem in der Schweiz wird den Spitalexternen Diensten (Spitex)eine immer grössere Bedeutung zukommen. Frühere Spitalentlassungen, unerschwingliche Pflege-und Altersheime können Gründe dafür sein. Meistens sind unter dem Dach einer Spitex verschiedene Dienstleistungen vereint. - Gesundheits- und Krankenpflege - Hauspflege - Haushalthilfe - Fahrdienste - Mahlzeitendienste - Materialvermietung - Begleit- und Nachtwachendienste

und vieles mehr. Meist sind die Vereine regional oder kantonal organisiert.

So ist es klar, dass für all die erwähnten Dienstleistungen entsprechend ausgebildetes Personal beötigt wird. Für die Gesundheits- und Krankenpflege sind Pflegefachfrauen gesuchte Arbeitskräfte.

Die Arbeit erfordert fundiertes Fachwissen in Akut- und psychiatrischen Situationen. Ausserdem arbeitet die Spitexfrau weitgehend selbständig und ist alleine unterwegs.

siehe auch


Diser Artikel ist unvollständig

Beurteilung: Dieser Artikel ist sehr kurz oder unvollständig, und sollte noch erweitert werden. Falls Du etwas zu diesem Thema weißt, dann sei mutig und füge Dein Wissen hinzu.