Als Venolen (aus dem Englischen auch Venulen genannt) bezeichnet man die kleinsten Aufzweigungen der Venen. Sie sammeln das Blut aus dem venösen Abschnitt der Kapillaren und leiten es in die größeren Venen weiter.

Der Durchmesser der Venolen ist nur unwesentlich größer als der der Kapillaren, so dass auch der Blutdruck dem der Kapillaren entspricht. In der Gefäßwand der Venolen kommt jedoch bereits vereinzelt glatte Muskulatur vor, so dass hier die Gefäßweite reguliert werden kann.