Die SwissDRG stellen das DRG-System der Schweiz dar.


Entwicklung

Die Schweiz hat beschlossen, ein DRG-System landesweit einzuführen, bei dessen Entwicklung man sich an dem deutschen G-DRG-System orientieren wird. Bereits heute wird in den Kantonen Tessin und Schwyz nach diagnosebezogenen Fallgruppen vergütet. Das dabei eingesetzte APDRG-System wird allerdings als zu grob angesehen, so dass schweizweit die SwissDRGs, welche vom Verein SwissDRG derzeit erarbeitet werden, zum Einsatz kommen werden. Bei der Diskussion um die monetäre Höhe der einzelnen DRGs werden LEP®-Daten mit berücksichtigt.

Literatur

  • Peter Indra: Die Einführung der SwissDRGs in Schweizer Spitälern und ihre Auswirkungen auf das schweizerische Gesundheitswesen. Verlag Schweizerische Gesellschaft für Gesundheitspolitik SGGP, Zürich, 2004. ISBN 3-85707-80-3

Weblinks

siehe auch