Tagesablauf

From Familienwortschatz
Jump to navigation Jump to search

Der Tagesablauf setzt sich bei fast jedem Mensch in Deutschland aus einigen wenigen oft wiederkehrenden "Programmpunkten" zusammen.

So fragt zum Beispiel Christine Sowinski in ihrem Ausfüllformular zur Aufnahme für Klientinnen und Klienten der Altenpflege unter dem Punkt Wann stehe ich auf? nach den typischen Aufstehritualen. Selbst Ängste oder Lieblingsaktivitäten lassen sich meistens an solchen Tageszeitpunkten festmachen.

Wichtige Tagesablaufpunkte

Wichtige Tagesablaufpunkte sollten für die Pflegeplanung erfragt werden, weil sie nicht nur zur Zufriedenheit beitragen sondern auch gute Hinweise zu den erstrebenswerten Pflegezielen geben. Eigene und von anderen genutzte Fähigkeiten / Ressourcen werden in dem Zusammenhang von den betroffenen Personen ziemlich klar geschildert.

Wann stehe ich auf?
Wie gestalte ich die Körperpflege?, das Anziehen?
Frühstückszeit - mit wie und was?
Am Vormittag (Erledigungen, Beschäftigung)
Zeit des Mittagessens
Nachmittagsgestaltung
Das Fernsehprogramm und andere Beschäftigungen
Abendessen
Abendgestaltung
Wann gehe ich bevorzugt zu Bett? (Besondere Gewohnheiten?)

Literatur

  • Christine Sowinski: Die „persönliche Gebrauchsanweisung" erleichtert das Miteinander von Klienten und beruflichen Pflegenden (Der individuelle Tagesablauf; mit Kopiervorlage für ein Ausfüllformular). In: Pro Alter 1/2008:40:43-47 (C. Sowinski erklärt die Bedeutung individueller Gewohnheiten von Heimbewohnern. Sie hat eine einfache Kopiervorlage erstellt, anhand derer Mitarbeitende von Altenpflege-Einrichtungen die wichtigsten Lebensgewohnheiten alter Menschen in Erfahrung bringen können... . Sozusagen die ATL an einem Tag.)

Siehe auch