Übergänge im Leben – Das “Orient-Express Miesbach” - Konzept

Betreuung älterer an Demenz erkrankter Menschen unter Einbeziehung von Angehörigen, ehrenamtlichen Helfer/innen und Pflegekräften

Orient-Express“ e.V. – Initiative pflegender Angehöriger und ehrenamtlicher [[Helfer ]]

Die Initiative

Mit der Initiative „Orient-Express“ wird die Realisierung einer großzügigen und dennoch finanzierbaren, menschenwürdigen Betreuung von älteren Menschen und ihren Angehörigen angestrebt und meistens auch erreicht. Initiative heißt, dass vorhandene Ressourcen kreativ genutzt werden, um der dramatischen Zuspitzung der Situation in der Altenhilfe entgegenzusteuern. Die pflegenden Angehörigen und ehrenamtlichen Helfer/innen stellen dabei selber die wesentlichsten Ressourcen dar.

Der Verein

Um einer solchen Initiative ein Fundament oder einen Rahmen zu geben, wurde im Februar 2004 der Verein “Orient-Express e.V.” gegründet.

Ziele des Vereins:

  • die Betreuung an Demenz erkrankter Menschen,
  • die Stärkung pflegender Angehöriger,
  • die Entlastung und Beratung pflegender Angehöriger,
  • die Förderung der ehrenamtlichen Arbeit,
  • die Betreuung und Begleitung ehrenamtlicher Mitarbeiter/innen,
  • die Förderung der Vernetzung vorhandener Strukturen in der Altenhilfe.

Die Ziele werden durch die schon erfolgte Errichtung der Tagesbetreuung „Orient-Express“, regelmäßigen Vereinsabenden, Teilnahme an Aktionstagen örtlicher Arbeitskreise, Schulung der pflegenden Angehörigen und der ehrenamtlichen Helfer/innen erreicht.

An einem Angebotstag können maximal sechs „Fahrgäste“ teilnehmen, die dann von mindestens 3 „Zugbegleiter/innen“ betreut werden.

In der alltäglichen Arbeit im Orient-Express zeigt sich, dass der Luxus „Zeit haben“ oder DASEIN, den die Zugbegleiter/innen den Fahrgästen zur Verfügung stellen, unschätzbar viel wert ist.

Interne Links