Akute oder chronische Entzündung des lymphatischen Rachenrings, meist der Gaumenmandeln. Kinder und Jugendliche erkranken häufiger als ältere Menschen. Angina tritt besonders in der kalten Jahreszeit auf und bei schlechten Wohnverhältnissen (feucht-kalte Fußböden). Sie hinterläßt keine Immunität, sondern führt sogar zu erhöhter Anfälligkeit.

Eine Angina ist immer eine ernstzunehmende Erkrankung,

Ursache

Symptome

  • Schluckschmerzen, behinderte Nahrungsaufnahme
  • Kopfschmerzen und Gliederschmerzen
  • Fieber, ev. Schüttelfrost
  • Rötung der Rachenschleimhaut
  • Vergrösserung der Mandeln (Tonsillen), Mundgeruch
  • Schwellung der Halslymphknoten.


Komplikation


Therapie

  • Bettruhe
  • Antibiotica (Gabe auch nach Besserung (-> Gefahr der Streptokokkenzweiterkrankung)
  • Rachenabstrich bei Verdacht auf Scharlach oder Diphtherie.
  • warme Halswicken, Mundpflege und weiche Kost können die Beschwerden lindern
  • bei immerwiederkehrenden vereiterten Gaumenmandeln ist evtl. eine Tonsillektomie notwendig
  • Eiswürfel lutschen
  • viel kaltes trinken, jedoch keine Säurehaltigen Dinge (heiße Zitrone)
  • Einnahme von Halsschmerzprodukten (Dolo Strepsis, Neo Angin)
  • Einnahme von Paracetamol 500