Verringerung von Beobachtungsfehlern!

  • Konsequente Orientierung am konkreten Verhalten, keine Bewertung, keine Interpretation
  • keine vorallgemeindernde Aussagen, die man interpretieren kann, sondern klare Beschreibung von Verhaltensweisen
  • Erklärungen, Beurteilungen, Interpretationen weglassen bzw. sie dann kenntlich machen durch Aussagen wie z.B. – Ich habe den Eindruck... Auf mich wirkte es wie...
  • Zur Objektivierung – meine Beobachtungen mit anderen vergleichen
  • Förderung der Selbsteinsicht – Bewusstmachung von Vorurteilen und Einstellungen
  • Reflexion des eigenen Einstellungskonzeptes, Wertmaßstäbe und Bewusstwerdung des daraus resultierenden Handelns
  • Gespräche mit anderen, um über die eigene Wirkung seines Handelns bewusst zu werden
  • Unsicherheitstoleranz trainieren (Unsicherheiten annehmen, nicht überspielen, nicht anderen zuspielen)

siehe auch

Literatur

Weblinks