Als Stereotypie (von griechisch stereós für fest, hart, haltbar, räumlich und týpos für -artig) bezeichnet man gleichförmige Verhaltens- und Denkmuster.

Stereotype Ansichten

Sozialwissenschaftlich ist Stereotypie/Stereotyp in etwa gleichbedeutend mit Vorurteil, Klischee. Durch eigene Erfahrung oder Übernahme fremder Ansichten besteht die Überzeugung, dass bestimmte Eigenschaften und Merkmale miteinander verknüpft sind. Besondere Relevanz haben Stereotypien in dieser Hinsicht bei kulturellen/ideologischen Themen (Negativbeispiel Rassismus) und Unterschieden zwischen den Geschlechtern.

Die Bezeichnung einer Ansicht als stereotyp ist nicht unbedingt wertend. Verallgemeinerungen und Vorurteile sind für JedeN auch notwendig, um sozial handlungsfähig zu sein. Das Einnehmen einer bestimmten Rolle und die Einstellung gegenüber anderen könnte niemand 100%ig analysieren, weshalb man bei spontanem Verhalten auf unbelegte und unüberlegte Einschätzungen zurückgreift. Längerfristig sollten diese jedoch auch überprüft und hinterfragt werden, um nicht durch allzu starre Denkmuster sich selbst und andere einzuschränken.

Denkanstöße

  • Was traue ich mir selbst nicht zu, wozu fühle ich mich verpflichtet?
  • Werte ich manche Menschen wegen einzelner Merkmale ab?
  • Habe ich besonders hohe Erwartungen, Anforderungen oder besonderes Vertrauen gegenüber manchen Personen(gruppen), ohne rechtfertigende entsprechende Fähigkeiten oder Verantwortlichkeit mir gegenüber?
  • Sind mir eigene Vorurteile bewusst? Stichwort Schubladendenken - wie gehe ich damit um? Kann ich im Einzelfall davon abweichen?

Verhaltensstereotypien

Als psychopathologisches Phänomen treten Verhaltensstereotypien auf. Sie stellen eine Sonderform der Verhaltensauffälligkeit dar und sind je nach Ausprägung z. T. sozial akzeptiert, können aber auch Betroffene und deren Umfeld stark einschränken. Es handelt sich um gleichförmig wiederholte Verhaltensmuster, die nicht bewusst der Situation angepasst, sondern wie automatisiert ablaufen. Sie variieren von gelegentlichem Auftreten bis hin zur exzessiven Wiederholung, von halbbewussten Gewohnheiten über zwanghaftes bis hin zu psychotischem Verhalten.

häufige Formen

Ursachen

Stereotype Verhaltensweisen können Symptome verschiedener psychosozialer oder psychischer Störungen sein (s. a. Verhaltensauffälligkeit):