Thrombose

From Familienwortschatz
Jump to navigation Jump to search
Verschluss eines Gefässes durch einen Thrombus

Unter dem Begriff Thrombose versteht man einen Verschluss eines Blutgefäßes (meist einer Vene) durch ein Blutgerinnsel (Thrombus).

Risikofaktoren

  • Übergewicht
  • hohes Lebensalter: älter als 65 Jahre
  • während und nach der Schwangerschaft
  • Einnahme von Antikonzeptiva
  • Sepsis
  • regelmäßiger Nikotin- und Alkoholmissbrauch
  • Hypertonus
  • Diabetes mellitus
  • Immobilität
  • Operation

Virchowsche Trias

Die Pathogenese der Thrombose ist zum ersten Mal von Virchow 1856 beschrieben worden. Er nennt folgende drei Faktoren (namensgebend), die eine Thrombose begünstigen:

  1. verlangsamte / gestörte Blutströmungsgeschwindigkeit, z.B. bei
  2. Gefäßwandschäden (Intima-Schäden), z.B. bei
    1. traumatisch:
      • Quetschungen, Verletzungen, Operationen
    2. degenerativ:
    3. entzündlich:
      • durch Venenentzündungen
  3. veränderte Blutzusammensetzung (beeinflussen die apparente Viskosität des Blutes), z.B. bei:
    • Flüssigkeitsmangel
    • Medikamenteneinnahme (z.B. Ovulationshemmer)
    • vermehrte Gerinnungsfaktoren (Operationen, Verbrennungen)
    • Thrombozytenaggregation

Erkennung einer Thrombose

Frühsymptome

  • Müdigkeit
  • Muskelkrämpfe
  • Sensibilitätsstörungen

Symptome

  • Rötung bei oberflächlichen Venen
  • Schwellung, Wärme der betroffenen Extremität
  • Temperaturanstieg
  • Pulsanstieg (treppenförmig)
  • zunehmende Druckempfindlichkeit der befallenen Gefäße
  • Schmerzen bei leichter Stauung des Gefäßes (Löwenberg-Test)
  • starke Schmerzen
  • Zyanose des Beines durch verlangsamte Blutzirkulation
  • Fußsohlendruckschmerz

Formen bekannter Thrombosen

1. Arterielle Thrombosen:

  • akuter Arterienverschluss

2. Venöse:

  • Thrombosen der oberflächlichen Venen (Thrombophlebitis)
  • Thrombosen der tiefen Beinvenen (Phlebothrombose)

Pflegerisches Assessment

siehe Pflegerisches Assessment des Thromboserisikos

Prophylaktische Maßnahmen

siehe Thromboseprophylaxe

Weblinks

Wenn Krampfadern zu offenen Beinen führen

Siehe auch