Geschlechtsorgane des Mannes:
1.Harnblase, 2.Schambein, 3.Penis, 4.Schwellkörper), 5.Glans penis, 6.Vorhaut, 7.äußere Harnröhrenöffnung, 8.Sigmoid, 9.Mastdarm, 10.Samenblase, 11.Ductus ejaculatorius, 12.Prostata, 13.Cowpersche Drüse, 14.Anus, 15.Samenleiter, 16.Nebenhoden, 17.Hoden, 18.Scrotum

Die Vorhaut (= Praeputium) ist eine Reservefalte der Penishaut die die Eichel (= Glans penis) bedeckt. Durch das zurückziehen der Vorhaut wird die Eichel freigelegt und das an der Unterseite von der Vorhaut zur Eichel verlaufende Bändchen (= Frenulum preputii) sichtbar.

Eine operative Entfernung der Vorhaut nennt man umgangssprachlich Beschneidung, der Fachterminus lautet Zirkumzision (neue Schreibung) oder auch Circumcision (kurz CC).

Praxisbezug

  • Bei der Intimpflege immer Retraktion des Praeputiums und gründliche Reinugung.
  • Retrahiertes Praeputium stets wieder reponieren, da es sonst zu einer Paraphimose (= "Spanischer Kragen") kommen kann.